Buchsuche:
  Startseite
 
Tagebuch:
mal ernst, mal heiter
Kunden in der Schweiz Kunden in Österreich Der Stolz Verlag stellt sich vor Kontakt  

LRS überwinden mit Silbentraining
Erfolg durch richtiges Üben
Karin Pfeiffer

Leseübungen, Silbenmethode
Stolz Verlag
2009
60 Seiten, A4 - Kopiervorlagen, broschiert
ISBN 978-3-89778-404-8
Nachhilfeunterricht in allen Altersstufen
Best.-Nr. 404
Preis (D): 11.50 €
In den Warenkorb

In diesem Heft wird das Zerlegen der Wörter in Silben geübt. Dies erfolgt einerseits feinmotorisch durch Einzeichnen der Silbenbögen auf dem Papier, andererseits durch lautes Mitsprechen. Lautes Sprechen ist beim Lesenlernen sehr wichtig! Denn das Ohr unterstützt uns beim Lesen und Schreiben. (siehe hier) Man kann die Silbenbögen beim Sprechen auch mit ausladenden Bewegungen in die Luft zeichnen, eine sehr hilfreiche Übung! Durch das rhythmische Sprechen prägt sich der Schüler die Silben ein, und mit der Zeit wird das Schreiben automatisiert. Dieses Übungsheft hilft sowohl in der Schule als auch zu Hause, Defizite aufzuarbeiten. Es eignet sich für Lernende aller Altersstufen.  
Zu diesem Arbeitsheft ist auch ein
Schüler-Arbeitsheft erhältlich.

Weitere Hefte zum behutsamen Training des Lesens und Schreibens:
Lesetraining (Klassen 1 bis 9)
5-Minuten-Diktate (Klassen 2 bis 7)
Schmunzel-ABC
Konzentriert lernen, richtig schreiben
Da haben wir den Wortsalat

Weitere Titel zum Üben:

Silben-Lesen 1./2. Schuljahr
Silben-Lesen 3./4. Schuljahr
Silben-Lesen 5./6. Schuljahr


Beispielseiten für diesen Titel im PDF-Format:


Zusätzliche Informationen:

Lese-Rechtschreibschwäche ist kein Schicksal. Mit Entschiedenheit muss der Meinung begegnet werden, es handele sich um eine Krankheit, die man mit Psychotherapie oder Pillen erfolgreich bekämpfen könnte. Das einzige Rezept besteht in unverdrossenem, fleißigem Üben. Wir wissen, dass diese Auffassung unpopulär ist. Aber die Wahrheit ist halt eben unbequem. Rechtschreibung muss geübt werden. Schlechte Rechtschreibung ist häufig - wenn auch nicht immer – fehlende Übung oder die Folge untauglicher Methoden. Wer eine Portion Geduld und Ausdauer mitbringt, dem ist der Erfolg garantiert. Und das ist eine Gewissheit: jedes Kind kann seine Fähigkeiten merklich verbessern – durch beharrliches Üben mit tauglichen Methoden. 
Eine tragende Säule beim Lernen sind die Widerholungsphasen, hier wird viel falsch gemacht. Einmal ist keinmal! Auch der übliche Methodenwechsel und die Ablenkung durch reichliche Bebilderung und anderes halten vom Lernen ab.

 Hinweise und Informationen: 

Was tun bei Legasthenie?
Lesen üben und Legasthenie-Tests


Das sagen Kunden:
Schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel...

Nach oben
Neu im Tagebuch:
01.02.2017
Wau-wau!
Wie bellt der Hund? Wau-wau? [weiterlesen]
[0 Kommentare]

Besser lernen:
01.02.2017
Lesen durch Schreiben
Erst gut einen Monat ist es her, dass die ... [weiterlesen]
[0 Kommentare]

Schriftkultur:
01.02.2017
Wozu Handschrift?
»Da sind wohl Hühner spazierengegangen«, seufzt die Lehrerin. Am ... [weiterlesen]
[2 Kommentare]

Veranstaltungen:



[ Seite weiterempfehlen | Seite zu Favoriten hinzufügen | Druckversion dieser Seite anzeigen ]