Buchsuche:
  Startseite
 
Tagebuch:
mal ernst, mal heiter
Kunden in der Schweiz Kunden in Österreich Der Stolz Verlag stellt sich vor Kontakt  

Archiv: Juni 2010

 
18. Juni 2010
Worte
Kategorie: Besinnliches

Wie wichtig sind die Worte!

Ohne Worte keine Gedanken.
Ohne Gedanken kein Verständnis.
Ohne Verständnis keine Einsicht.
Ohne Einsicht keine Demut.
Ohne Demut kein Mitleid.
Ohne Mitleid kein Frieden.

Karin Pfeiffer 

 
 
 
11. Juni 2010
Lehrerkonferenzen
Kategorie: Humor

Zur Zeit finden landauf landab Lehrerkonferenzen statt. Wie so eine Konferenz üblicherweise abläuft und wozu sie gut ist, wussten schon unsere Vorfahren:

»Dort schrien die einen dies, die andern das, und die Versammlung war in Verwirrung, und die meisten wußten nicht, warum sie zusammengekommen waren.«

(Apostelgeschichte 19,32)

Und was wäre sonst noch über eine Konferenz zu sagen?

• Ein einfaches Problem kann unlösbar gemacht werden,
wenn man ausreichend viele Konferenzen darüber abhält.

• Das einzige, was aus einer Konferenz herauskommt,
sind die Leute, die hineingegangen sind.

Viel Vergnügen bei Zeugnis-, Versetzungs-, Schulstruktur-, Personal-, Evaluations- und Selbstevaluations-, Profil- und Was-weiß-der-Teufel-sonst-noch-alles-für-Konferenzen wünscht

Verena Katerle

 

 
05. Juni 2010
Wie werde ich reich?
Kategorie: Humor

Ratgeberliteratur zum Thema Reichtum und Erfolg gibt es unzählige - der Erfolg stellt sich meist auch ein: jedenfalls bei den Autoren. Wie aber ergeht es dem Leser, der sich entschließt, Ratschläge zu befolgen - etwa diesen (Denis Waitley):

Stellen Sie sich nackt vor einen großen Spiegel, ziehen Sie sich eine Einkaufstüte mit Gucklöchern über den Kopf und betrachten Sie nun Ihr Spiegelbild. Sie kommen so zu einem objektiveren und positiveren Selbstbild, das Ihnen helfen wird, Erfolg zu haben.

Gibt es ein lächerlicheres und zugleich symbolträchtigeres Bild als das eines nackten Menschen mit einer Einkaufstüte über dem Kopf?

 

 
02. Juni 2010
Über die Tüchtigkeit
Kategorien: Erziehung | Besinnliches

»Das ist ein tüchtiger Arzt!« sagt eine Frau zur anderen, während sie auf die Straßenbahn warten. Wer diesen Satz aufschnappt, hat sofort ein Bild dieses Arztes vor Augen: er geht auf seine Patienten ein, nimmt sich für sie Zeit, erkennt ihre Probleme, kann Krankheiten sicher diagnostizieren, führt mit Geduld zur Heilung. Ist rücksichtsvoll, arbeitsam, zuverlässig, klug, gebildet, herzensgut.
Tüchtigkeit ist eine Charaktertugend, die einen hohen gesellschaftlichen Rang besitzt. Wir unterscheiden zwischen verschiedenen Tüchtigkeiten: Diesen Beitrag zu Ende lesen »


Nach oben

Tagebucharchiv:
März 2017
Februar 2017
November 2016
September 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
November 2015
Oktober 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Mai 2014
März 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006

Veranstaltungen:



[ Seite weiterempfehlen | Seite zu Favoriten hinzufügen | Druckversion dieser Seite anzeigen ]